Publikationen

Fremdsprachige Flyer des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zur Pflegeausbildung

BIBB-Flyer Pflegeausbildung aktuell (PDF, 240 KB)
Der Flyer „Pflegeausbildung aktuell“ ist eine Kurzinformation für Ausbildungsinteressierte, die den Ablauf der neuen Pflegeausbildungen und die Zugangsvoraussetzungen erläutert. Neben Deutsch ist der Flyer in den Sprachen Englisch, Französisch, Arabisch, Russisch, Türkisch und Polnisch erhältlich. Die fremdsprachigen Flyer „Pflegeausbildung aktuell“ für Ausbildungsinteressierte können kostenfrei auf der Homepage des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) heruntergeladen werden. Darüber hinaus können diese in gedruckter Form über die Homepage des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) bestellt werden.


Broschüre des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zur Pflegeausbildung

BIBB-Broschüre Pflegeausbildung aktuell (PDF, 1,7 MB)
Die Broschüre „Pflegeausbildung aktuell“ wendet sich an alle Ausbildungsinteressierten, erläutert den Ablauf der neuen Pflegeausbildungen, geht auf die Zugangsvoraussetzungen ein und zeigt Karrierewege auf. Die Broschüre kann kostenfrei auf der Homepage des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) heruntergeladen werden. Darüber hinaus kann diese in gedruckter Form über die Homepage des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) bestellt werden.

 


Kampagnenflyer zur generalistischen Pflegeausbildung


Der Infoflyer des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben zu den neuen Pflegeausbildungen


Arbeitshilfe für die praktische Pflegeausbildung


Broschüre des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zu den Kooperationsverträgen

Broschüre des BIBB zu den Koopertionsverträgen, PDF 996 KB

Zur Unterstützung der Ausbildungspraxis bei der Gestaltung entsprechender Vertragswerke hat das Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) die Broschüre „Kooperationsverträge der beruflichen Pflegeausbildung“ erarbeitet. Sie gibt Empfehlungen für die Organisation der Pflegeausbildung, die Sicherstellung der Ausbildungsqualität sowie die Abwicklung der Refinanzierung zwischen den Kooperationspartnern. Anhand eines 'Baukasten-Prinzips' können die Formulierungsvorschläge zur individuellen Erstellung eigener Kooperationsverträge durch die jeweiligen Vertragspartner genutzt werden.