Beratungsteam Pflegeausbildung

Beratung vor Ort

Wenn Sie Fragen rund um die Pflegeausbildung haben, ob aus Interesse, eine Ausbildung zu beginnen, ob als Einrichtung, die ausbildet oder ausbilden möchte, oder auch als Pflegeschule, hier finden Sie Ihre Ansprechpartnerinnen und -partner vor Ort:

Ihre Beraterin / Ihren Berater vor Ort finden Sie, indem Sie auf der Deutschlandkarte oder in der Liste auf das Bundesland klicken, für das Sie sich interessieren.

Bremen

Unsere Beraterinnen und Berater haben keine festen Servicezeiten, da sie zahlreiche Außenterminen wahrnehmen. Für den Fall, dass die Beraterin oder der Berater aus Ihrer Region telefonisch nicht erreichbar ist, nutzen Sie bitte die Möglichkeit der E-Mail.

Ludmilla Dause
Beraterin Pflegeausbildung Bremen und Niedersachsen - Städte: Bremen, Bremerhaven, Wilhelmshaven - Landkreise: Ammerland, Friesland, Inseln, Osterholz, Wesermarsch, Wittmund
Golzwarder Weg 32
28197 Bremen
Telefon: 0421 59750714
Fax: 0221 3673 53016
Mobil: 0174 3895212
Portraitaufnahme der Beraterin Ludmilla Dause

Die Arbeit unseres Beratungsteams

Das „Beratungsteam Pflegeausbildung“ des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben besteht derzeit aus rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in allen Regionen Deutschlands vor Ort zur Verfügung stehen. Sie beraten im gesamten Bundesgebiet Interessierte, Pflegeeinrichtungen und Pflegeschulen zum Themenkomplex Pflegeausbildung und zu allen Pflegeberufen nach dem Pflegeberufegesetz (PflBG). Außerdem unterstützen und initiieren sie Netzwerke, Lernortkooperationen und Ausbildungsverbünde, sind auf Ausbildungsmessen vertreten und halten Vorträge im Rahmen von Tagungen, Workshops und Fortbildungen.

 

In den letzten beiden Jahren wurden insgesamt rund 45.000 Personen durch das Beratungsteam beraten. 6.000 Einrichtungen der Pflege und andere Organisationen nahmen die verschiedenen Leistungen des Beratungsteams in Anspruch.

Unsere Beraterinnen und Berater haben keine festen Servicezeiten, da sie zahlreiche Außentermine wahrnehmen. Für den Fall, dass die Beraterin oder der Berater aus Ihrer Region telefonisch nicht erreichbar ist, nutzen Sie bitte die Möglichkeit der E-Mail.